Sie sind hier: Home Aktuelle Lesertouren Bauhaus am Folkwang. LYONEL FEININGER
Ausverkauft: 04.04.2019
Bauhaus am Folkwang. LYONEL FEININGER
Quelle: © Museum Folkwang 2019 Foto: Giorgio Pastore

Erleben Sie die Kabinettausstellung Feiningers sowie die großartige Ständige Sammlung des Museum Folkwang.

Ausgangspunkt der Reihe Bauhaus am Folkwang ist die historische Verbindung zwischen Bauhaus und Museum Folkwang. Sie lässt sich durch den engen Kontakt zwischen Museumsgründer Karl Ernst Osthaus und dem späteren Direktor des Bauhauses Walter Gropius bis ins Jahr 1908 zurückverfolgen. Beide teilen die Idee von einer Einheit der Künste und setzen sich für eine Reform der künstlerischen Ausbildung ein. Osthaus ist es, der Gropius als Nachfolger von Henry van de Velde für die Leitung der Kunstgewerbeschule in Weimar vorschlägt.

Lyonel Feininger (1871–1956) wird 1919 zum ersten Mal im Museum Folkwang in Hagen ausgestellt und kurz danach als erster Meister ans Bauhaus berufen. Mit rund sechzig Arbeiten auf Papier, einer Spielzeugstadt und vier Gemälden verfügt das Museum Folkwang über einen bedeutenden Bestand an Werken des Künstlers.

Die Kabinettausstellung zeigt eine Auswahl von 34 Arbeiten aus den Bereichen Grafik, Malerei, Fotografie und Kleinplastik der Zeit zwischen 1910/11 und 1929. Sie verdeutlicht, wie Feininger sein Werk von karikaturesken Stadtszenen über expressiv-kristalline Kompositionen am Bauhaus zu konstruktivistisch-beeinflussten Architekturdarstellungen wie dem Ölgemälde Gelmeroda IX (1926) entwickelt. Es ist eine von nur zwei Leinwänden der berühmten Serie in deutschem Besitz. In Nachfolge der Romantik werden Motive wie die Kirche, das Schiff oder die Brücke in Feiningers Werk zu zeitgemäßen Symbolen für Übergänge, Verbindungen und Transzendenz.

Dabei setzt Feininger Grafik, Malerei und Plastik gleichberechtigt ein, um Bildreihen zu entwickeln. Die Präsentation zeigt diese interdisziplinäre Arbeitsweise, die den Vorstellungen am Bauhaus ebenso entspricht wie der Folkwang-Idee. Zu sehen ist unter anderem das berühmte Mappenwerk Zwölf Holzschnitte von Lyonel Feininger, das 1920 als erste Veröffentlichung des Bauhauses erscheint.

Thematischer Bestandteil der Führung ist auch die großartige Ständige Sammlung des Museum Folkwang.

Inkl. Busfahrt nach Essen, einer 90minütigen Führung, einer Mittagspause und freier Zeit im Anschluss


Die Veranstaltung auf einen Blick

Termin: Donnerstag, 04.04.2019

Beginn: 10:30 Uhr

Einlass: 10:25 Uhr

Veranstaltungsende: 15:30 Uhr

Treffpunkt: Vor der Deutschen Oper am Rhein, Heinrich-Heine-Allee 16a,
40213 Düsseldorf

Preise

Preis für Nicht-Abonnenten**: 39,90€

Preis für Abonnenten**: 35,90€

Ihre Ersparnis*: 4,00€

* PremiumCard Bonus wird nachträglich Ihrem Bankkonto gutgeschrieben.
** Ggf. zzgl. Porto und Gebühren
Auf der Karte
Exklusive Angebote mit den RP Lesertouren

Die RP Lesertour ist ein Angebot der Rheinischen Post Mediengruppe. Sie interessieren sich für kulturelle Themen sowie Freizeitaktivitäten in der Region und im benachbarten Ausland? Auf den Tagesfahrten der RP Lesertouren erleben Sie beispielsweise bedeutende Kunstausstellungen oder Stadtführungen. Informieren Sie sich hier über unsere Angebote - wir freuen uns, Sie auf einer unserer nächsten Lesertour begrüßen zu dürfen.