Sie sind hier: Home Aktuelle Lesertouren Der frühe Van Gogh! Im Kröller-Müller-Museum, Otterlo
Ausverkauft: 08.03.2017
Der frühe Van Gogh! Im Kröller-Müller-Museum, Otterlo
Quelle: Vincent van Gogh, Head of a woman wearing a white cap, November 1884 - May 1885
Quelle: Jagdhaus Sint Hubertus

Ein Tagesausflug zum Kröller-Müller-Museum mit einer Führung durch das Jagdhaus Sint Hubertus

Als Vincent van Gogh sich für ein Dasein als Künstler entschied und sich Zeichnen und Malen selbst beibrachte, richtete er seinen Blick auf die Menschen, die für ihren Lebensunterhalt in ärmlichen Werkstätten oder bei Wind und Wetter auf dem Acker hart arbeiten mussten.

„Arbeit gegen die Gleichgültigkeit“

Mit seinen Bildern „aus dem Volk für das Volk“ wollte Van Gogh sein aufrechtes Mitleid mit ihnen zum Ausdruck bringen. Oder wie er es in einem Brief an seinen Bruder Theo formulierte: „Ich sage es noch einmal – man muss gegen die Gleichgültigkeit arbeiten – durchzuhalten ist nicht einfach – aber was einfach ist, ist auch nicht viel wert.“

Im Kontext des ausgehenden 19. Jahrhunderts

Gastkonservator Auke van der Woud, der mehrere Bücher über die Niederlande im 19. Jahrhundert verfasste (Een nieuwe wereld, Koninkrijk vol sloppen und De nieuwe mens) und von 1974-1981 Konservator des Kröller-Müller Museums war, stellt die von Van Gogh gewählten Motive in dieser einzigartigen Ausstellung in den Kontext des ausgehenden 19. Jahrhunderts.

Zitate und Fotos

Bei den Kommentaren zu den Werken handelt es sich um Zitate aus Van Goghs Briefen. Außerdem werden auch Fotos von Henri Berssenbrugge (1873-1959) gezeigt, der genau wie Van Gogh Menschen am Rande der Gesellschaft porträtierte.

Gut 120 Werke aus der eigenen Kollektion

Es werden gut 120 Werke aus dem Zeitraum 1880-1885 gezeigt, die aus unserer eigenen, umfangreichen Van-Gogh-Kollektion stammen. Den Schwerpunkt bilden Van Goghs Zeichnungen, die insbesondere zeigen, wie er darum rang, sich die Technik anzueignen und Volumen und Bewegung in seine Figuren einfließen zu lassen. Er war bestrebt, „das Leben“ selbst zu zeigen und eventuell sogar „Fehler“ zu zeichnen, die „wahrer“ waren als die „tatsächliche Wahrheit“.

Im Anschluss haben Sie Zeit für eine Mittagspause und um sich die ständige Sammlung sowie die Skulpturen im Park anzusehen.
Danach geht es mit dem Bus zum Jagdhaus Sint Hubertus.  Das Jagdhaus Sint Hubertus ist das ehemalige Landhaus des Ehepaars Kröller-Müller. Dieses Gesamtkunstwerk des bekannten niederländischen Architekten H.P. Berlage zählt zu den wichtigsten Baudenkmälern der Niederlande. 

Die Tour ist inkl. Busfahrt von Düsseldorf nach Otterlo mit einer 90minütigen Führung im Museum, einer 45minütigen Führung durch das Jagdschloss.

Zusätzlich bekommt jeder Mitreisende eine Flasche Vincent Blonde Bier, The Taste of Van Gogh als ein Dankeschön für den Besuch geschenkt. 


Die Veranstaltung auf einen Blick

Termin: Mittwoch, 08.03.2017

Beginn: 08:15 Uhr

Einlass: 08:10 Uhr

Veranstaltungsende: 19:00 Uhr

Treffpunkt: Vor der Deutschen Oper am Rhein, Heinrich-Heine-Allee 16a,
40213 Düsseldorf

Preise

Preis für Nicht-Abonnenten: 69,80€

Preis für Abonnenten: 62,80€

Ihre Ersparnis*: 7,00€

* Der PremiumCard Bonus ist ein Direktrabatt und wird nicht nachträglich Ihrem Bankkonto gutgeschrieben. Haben Sie Fragen zur PremiumCard? Rufen Sie einfach unseren kostenlosen Leserservice an: 0211 505-1111.
Auf der Karte
Exklusive Angebote mit den RP Lesertouren

Die RP Lesertour ist ein Angebot der Rheinischen Post Mediengruppe. Sie interessieren sich für kulturelle Themen sowie Freizeitaktivitäten in der Region und im benachbarten Ausland? Auf den Tagesfahrten der RP Lesertouren erleben Sie beispielsweise bedeutende Kunstausstellungen oder Stadtführungen. Informieren Sie sich hier über unsere Angebote - wir freuen uns, Sie auf einer unserer nächsten Lesertour begrüßen zu dürfen.