Sie sind hier: Home Aktuelle Lesertouren NERO – Kaiser, Künstler und Tyrann. Die dritte Tour
Ausverkauft: 13.09.2016
NERO – Kaiser, Künstler und Tyrann. Die dritte Tour
Quelle: Marmorporträt des Nero, 64-68 n. Chr., © Rheinisches Landesmuseum Trier, Th. Zühmer. Original: München, Staatliche Antikensammlungen und Glyptothek

Das Rheinische Landesmuseum Trier, das Stadtmuseum Simeonstift Trier und das Museum am Dom Trier widmen sich 2016 mit einer großen Sonderausstellung dem römischen Kaiser Nero, der wie kaum ein anderer bis heute polarisiert. Die drei Museen zeigen die unterschiedlichen Facetten des Herrschers, der zu den bekanntesten römischen Imperatoren gehört: Das Rheinische Landesmuseum Trier präsentiert "Nero - Kaiser, Künstler und Tyrann", das Museum am Dom Trier "Nero und die Christen", das Stadtmuseum Simeonstift "Nero - Tradition und Mythos". 

Mit hochrangigen internationalen Leihgaben wird sich die Ausstellung im Rheinischen Landesmuseum Trier dem schillernden Leben des Kaisers widmen. Überraschende Forschungsergebnisse zeigen den Herrscher, dessen Name bislang oft mit maßloser Verschwendungssucht, Größenwahn und Grausamkeit verbunden wird, dabei in einem ganz neuen Licht.

Nero (54-68 n. Chr.) erfreute sich lange Zeit großer Beliebtheit – er begeisterte die Massen durch „Brot und Spiele“ wie kein anderer Kaiser vor ihm. Erst mit zunehmender Regierungsdauer verlor er den Bezug zur Realität. Diese letzten Regierungsjahre haben Neros Bild bis heute maßgeblich bestimmt; sie stellen jedoch nur ein Teil seines Lebens und seines Wirkens dar. Die Entwicklung vom jungen hoffnungsvollen Thronanwärter bis zum verhassten Tyrannen und dem einsamen Selbstmord in auswegloser Lage wird anhand zahlreicher hochkarätiger Exponate aus dem In- und Ausland erstmalig und anschaulich illustriert.

Das Museum am Dom beschäftigt sich mit der frühen Christenverfolgung unter Kaiser Nero und nimmt sie zum Anlass, das Verhältnis der Christen zum römischen Staat und seiner Religion zu untersuchen. Anhand von antiken Opferdarstellungen wird die römische Opferpraxis gezeigt und untersucht, wie es zum Konflikt mit dem Christentum kam.

Eine Bestandsaufnahme der Bildtradition unternimmt das Stadtmuseum Simeonstift Trier. Von den frühesten erhaltenen Darstellungen des Mittelaters bis zum Nero-Bild jüngerer und jüngster Vergangenheit machen Gemälde, Grafiken, Fotografien, Filme und Opern diese wandlungsreiche Rezeptionsgeschichte erlebbar.

Als Standort für kulturhistorische und archäologische Ausstellungen zur Antike ist Trier als römische Gründung, älteste Stadt Deutschlands und spätantike Kaiserresidenz prädestiniert.

Inkl. Busfahrt von Düsseldorf nach Trier mit insgesamt 180 Minuten Führungen in den drei Museen. 


Die Veranstaltung auf einen Blick

Termin: Dienstag, 13.09.2016

Beginn: 08:15 Uhr

Einlass: 08:10 Uhr

Veranstaltungsende: 21:00 Uhr

Treffpunkt: Vor der Deutschen Oper am Rhein, Heinrich-Heine-Allee 16a,
40213 Düsseldorf

Preise

Preis für Nicht-Abonnenten: 76,40€

Preis für Abonnenten: 68,75€

Ihre Ersparnis*: 7,65€

* Der PremiumCard Bonus ist ein Direktrabatt und wird nicht nachträglich Ihrem Bankkonto gutgeschrieben. Haben Sie Fragen zur PremiumCard? Rufen Sie einfach unseren kostenlosen Leserservice an: 0211 505-1111.
Auf der Karte
Exklusive Angebote mit den RP Lesertouren

Die RP Lesertour ist ein Angebot der Rheinischen Post Mediengruppe. Sie interessieren sich für kulturelle Themen sowie Freizeitaktivitäten in der Region und im benachbarten Ausland? Auf den Tagesfahrten der RP Lesertouren erleben Sie beispielsweise bedeutende Kunstausstellungen oder Stadtführungen. Informieren Sie sich hier über unsere Angebote - wir freuen uns, Sie auf einer unserer nächsten Lesertour begrüßen zu dürfen.